Sie sind hier: Berichte
Zurück zu: Startseite
Allgemein: © TSV Heiligenstedten e.V. Sitemap Kontakt Impressum

Suchen nach:

"Wir-Gefühl" beim TSV Heiligenstedten

- und was uns wichtig ist...

Als größter Verein der Gemeinde Heiligenstedten mit den rund 1.700 Einwohnern am westlichen Rand der Kreisstadt Itzehoe bietet der TSV viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Vor allem für Kinder und Jugendliche eröffnet der TSV Heiligenstedten eine Vielzahl von Sportangeboten. Der Breiten- und Freizeitsport wird bei uns groß geschrieben. Spaß und Geselligkeit stehen dabei neben dem sportlichen Ehrgeiz im Vordergrund. Das "Wir-Gefühl" ist in allen Bereichen des TSV sehr ausgeprägt. Der am 20.06.1913 gegründete Sportverein bietet seinen ca. 550 Mitgliedern folgende Sportarten: Fußball, Tennis, Volleyball, Kinderturnen, Tamburello sowie div. Fitness-Kurse für alle Altersgruppen.

Unser TSV ist im Kreis insbesondere für seine Fußball-Sparte und deren viel zitiertes, familiäres Umfeld bekannt. Letzteres besteht aus einer Vielzahl ehrenamtlicher Helfer und Hintergrund-Helfer, die dem Verein bereits seit vielen Jahren verbunden sind. Die Freude am Sport und die besondere Bedeutung des menschlichen Miteinanders stehen dabei im Mittelpunkt der ehrenamtlichen Tätigkeit und sind Bestandteil des vereinseigenen Leitbildes. Eine wichtige Komponente unseres außergewöhnlichen Umfeldes ist das direkt an den drei Sportplätzen gelegene Gemeinde- und Sportzentrum. Dort sorgt Hilde Westphalen mit ihrer Sky-Sportsbar für ein tolles und herzliches Ambiente, welches unter den Sportvereinen im Kreis seinesgleichen sucht. Letztes Jahr wurde der Umbau des Sport- und Gemeindezentrums erfolgreich abgeschlossen. Der Umbau ist nur eines von vielen Beispielen für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Gemeinde Heiligenstedten.

Der TSV Heiligenstedten ist ein wirtschaftlich seriös geführter Verein, welcher trotz des Vorhandenseins entsprechender Sponsoren und eines eigenen Fördervereins für die Fußballsparte stets der Versuchung widerstanden hat, sportlichen Erfolg über „Spieler-Gehälter“ oder vergleichbare Aufwandsentschädigungen zu kaufen bzw. zu konservieren. Es gehört zum Kernbereich unserer Philosophie, diese Mittel stattdessen für gemeinschaftsfördernde Aktivitäten und infrastrukturelle Maßnahmen zu verwenden. Das Festhalten an dieser Philosophie ist ein für uns wesentliches Prinzip.

In jeglicher Hinsicht vernünftig und nachhaltig ist aus unserer Sicht insbesondere die schwerpunktmäßige Investition in die Jugendarbeit. Hier hat sich in der jüngeren Vergangenheit vieles zum Positiven entwickelt. Derzeit spielen rund 220 Kinder und Jugendliche in unseren 14 Mannschaften. Diesen im Jugendfußball eingeschlagenen Weg wollen wir auch in Zukunft weitergehen und ein besonderes Auge und Ohr für die Jugend haben. Denn Kinder- und Jugendfußball unter guten Rahmenbedingungen ist für die Entwicklung der Kinder in vielerlei Hinsicht von Bedeutung: Neben der körperlichen Betätigung, der Ausprägung motorischer Fähigkeiten und der Freude am Fußballsport erlernen und erleben unsere „Kleinen“ das gemeinsame Gewinnen und Verlieren im Team, den gemeinsamen Umgang mit Emotionen, Erfolgen und Misserfolgen. Der Jugendfußballtrainer ist in diesem Zusammenhang neben seiner Funktion als Übungsleiter auch in sozialer Hinsicht ein Coach, indem er durch die Vermittlung verbindlicher Regeln und Spielregeln auch pädagogische Aufgaben wahrnimmt und die Kids auf ihrem sportlichen und persönlichen Weg als Helfer und Vorbild begleitet. Neben der sportlichen Entwicklung steht bei uns also auch die Stärkung der persönlichen und sozialen Kompetenz der Kinder mit auf dem „Ausbildungsplan“.

Diesen Anspruch verwirklichen wir insbesondere durch den Einsatz eines qualifizierten Trainerstabes und durch Förderung von Lehrgängen und Lizenzen. Viele unserer Jugendtrainer können als ehemalige Ligaspieler und -trainer nicht nur auf einen enormen Erfahrungsschatz zurückgreifen, sondern haben dabei auch einen ganzheitlichen Blick für die Fußballsparte. Unser erklärtes Ziel ist es, mittelfristig alle Jugendtrainer mit Trainer-Lizenzen auszustatten. Besonders schön und daher erwähnenswert ist, dass die Kids aufgrund der Vielzahl unserer Mannschaften von der Bambini-Jugend (bei uns schon ab 4 Jahren!) bis zu den Herren - ohne Vereinswechsel - durchgehend bei uns spielen können. Durch Eltern unterstützte und begleitete Jugendfahrten und Freizeiten heben das soziale Miteinander in unserem Verein hervor und sorgen bei den Kleinen für unvergessliche Kindheitserlebnisse. Interessierte Kinder und Jugendliche sind jederzeit herzlich willkommen, an einem Trainingstag „reinzuschnuppern“ und am Training teilzunehmen.

Auch die Herren-Fußballabteilung strebt vor dem Hintergrund des guten, konzeptionellen „Unterbaus“ langfristig wieder eine Etablierung in höheren Spielklassen an. Mit der Gründung der 3. Herren im Jahre 2012 reagierte der Verein auf steigende Mitgliederzahlen und entsprechende Nachfrage. Am 19.06.2011 präsentierten wir für unsere Fußball-Herren und vor 1.800 Zuschauern ein ganz besonderes Highlight am Juliankadamm: Der damalige Erstligist und Kult-Club FC St. Pauli gab sich die Ehre und bestritt mit seiner Bundesligamannschaft ein Freundschaftsspiel in Heiligenstedten gegen unsere 1. Herrenmannschaft. Im Jubiläumsjahr 2013 ist es wieder so weit: Der FC St. Pauli (derzeit 2. Bundesliga) kommt am 28.06.2013 abermals mit seiner Profimannschaft an den Juliankadamm!!!

Obgleich der Verein in vielerlei Hinsicht gut aufgestellt ist, gibt es auch in Zukunft neben den sportlichen Herausforderungen viel zu tun: Die Schaffung zusätzlicher Kabinen- und Duschräume stehen dabei ganz oben auf der Agenda. Diese baulichen Maßnahmen müssen in naher Zukunft gemeinsam mit der Gemeinde und den politischen Instanzen dringend angepackt werden, da die Kapazitäten für den Spiel- und Trainingsbetrieb - insbesondere vor dem Hintergrund der wachsenden Anzahl der Jugendmannschaften - bereits überlastet sind.

Wie Sie sicher gemerkt haben, wird Fußball beim TSV besonders „groß“ geschrieben. Aber beim TSV wird natürlich nicht nur Fußball gespielt... Seit 29 Jahren gibt es mit der Tennis-Abteilung eine weitere Traditions-Sparte unserem Verein. In Eigenarbeit wurden zunächst zwei Tennisplätze angelegt, später kam dann das Tennis-Clubheim, unsere „Hütte", dazu. Auch unsere „jüngeren“ Sparten wie Volleyball, Kinderturnen, Tamburello und die in diesem Jahr neu formierte Fitness-Sparte haben vieles zu bieten und freuen sich jederzeit über neue Mitglieder.

Wir hoffen, dass wir Ihr Interesse für den Sport in unserem Verein geweckt haben und möchten Sie ermuntern, einfach mal an unseren "Trainingstagen" der verschiedenen Sportarten vorbeizuschauen und mitzumachen! Detaillierte Informationen zu unseren Sportarten und Trainingszeiten finden Sie auf dieser Internetseite unter „Sportangebot“.

Mit sportlichem Gruß

Dennis Struwe (1. Vorsitzender)

Gehe zu: Kinder- und Jugendfußball / Bambini-Fußball ab 4 Fitnesskurse werden fortgesetzt